MaBea unter neuer Leitung weiter auf Erfolgkurs

30. Januar 2017 1 Kommentar Beatrix Esser Allgemeines ,

MaBea unter neuer Leitung weiter auf Erfolgskurs! Dass blonde Frauen süß und bei den Männern beliebt sind – ist bekannt und keine große Überraschung… MaBea zeigt nun aber noch eine andere Seite dieses Klischees. Zwar ist die neue Geschäftsführerin Roxy von Hoff auch blond, hübsch, aber wer glaubt, dass hinter diesem hübschen Köpfchen nichts anderes steckt, irrt gewaltig. Mittlerweile ist es fast 20 Jahre her, dass sie sich bei MaBea-Chefin  Beatrix Esser um die Stelle einer Nageldesignerin beworben hat. Beatrix Esser erkannte damals schnell das große Potential ihrer Bewerberin und die Dinge nahmen ihren Lauf… Roxy durchlief alle Ausbildungen im

Natürlich schön mit Permanent Make-up

24. August 2016 Keine Kommentare Beatrix Esser Permanent Make-up ,

Immer mehr Frauen entscheiden sich für ein Permanent Make-up, um ihre natürliche Attraktivität zu betonen und kleine Schönheitsmakel zu kaschieren. Natürlichkeit hat dabei Priorität, wie das Beispiel der Kölnerin Monika S. eindrucksvoll dokumentiert. Jahrelang suchte Monika S. nach dem perfekten Make-up. In Kosmetikinstituten informierte sie sich kontinuierlich über die besten Techniken, Trends und Methoden. Doch bei der Umsetzung daheim haperte es immer wieder im Detail. „Entweder ich wirkte blass und unauffällig wie eine graue Maus oder die Formen und Farben waren zu dominant“, erinnert sich die Kölnerin. Als sie zufällig in einer Zeitschrift über die kunstvollen Pigmentierungen des MaBea-Teams liest,

Korrektur einer Milchmund-Lippe

7. Juli 2016 1 Kommentar Beatrix Esser Permanent Make-up , ,

Zuerst verzeichnet, zu groß und schief, dann mit Camouflage oder weißer Farbe „retuschiert“. Der Horror, dabei wollte diese Dame nur ihre Lippen betont haben. Auch Sie war bei einer „erfahrenen Permanent Make-up Künstlerin mit Zertifikat“ irgendwo in Baden-Württemberg. Hier das Bild Mir scheint das ist die neue „Mode“ Oder? Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht mindestens eine verzeichnete Frau zu mir in eines meiner Studios kommt. Und immer wieder muss ich mir neue Tricks einfallen lassen, um diesen Frauen zu helfen. Fast 50 % meiner Arbeitszeit verbringe ich mittlerweile damit, permanenten Pfusch wieder in Ordnung zu bringen. Hier das

Permanent Augenbrauen nach MaBea Meister-Methode noch natürlicher und filigraner!

16. Juni 2016 2 Kommentare Beatrix Esser Permanent Make-up ,

Die Natur ist mein bester Lehrmeister! Ich sehe oft wirklich schöne Augenbrauen-Pigmentierungen hier im Netz, stelle aber auch immer wieder fest, dass fast alle gleich aussehen … Mich wundert das ehrlich gesagt sehr, denn wir sind alle individuell und so auch unsere Gesichter und was ist das Fazit? Jede Frau benötigt IHRE Augenbrauen – nur dann wird sie lange damit glücklich sein. Liegt es an den unterschiedlichen Ausbildungen oder eher doch am eigenen ästhetischen Empfinden bzw. eben am nicht sehr ausgeprägten ästhetischen Empfinden oder einfach nur an mangelndem Fleiß und Ehrgeiz für jede Kundin wirklich die optimale Augenbrauenform zu finden

Sklerodermie 2006

14. Mai 2006 Keine Kommentare Beatrix Esser Uncategorized , , ,

Permanent Make-up / Hallux Valgux Sehr geehrte Frau Reil, es ist geschafft! Ich habe in den letzten drei Monaten wieder mein Gesicht zurück erhalten, was mich sehr glücklich macht und mir neuen Schwung verleiht. Auch mein Mann ist begeister. Das verdanke ich alles der Frau Esser in Köln und Ihnen. Ein ganz großes und herzliches Dankeschön an beide Damen! Ihnen, verehrte Frau Reil, gilt mein besonderer Dank dafür, dass Sie den Beitrag „kosmetische und dekorative Pflege bei Sklerodermie“ als Teil eines Seminarberichtes im Heft (Nr. 72 – II / 2005) brachten und damit sicherlich für einen Silberstreifen am dunklen Horizont

Interview bei Brigitte

8. März 2004 Keine Kommentare Beatrix Esser Interview, Presse , ,

Schöne Augen und perfekte Lippen in wirklich jeder Lebenslage: Ein Permanent Make-up erscheint sehr verlockend. Doch das Make-up mit der Nadel kann im wahrsten Sinne des Wortes „schief“ gehen. Expertin Beatrix Esser erklärt, wie man die Risiken minimieren kann. Obwohl „permanent“ in den seltensten Fällen „für immer“ heißt – Verzeichnungen im Gesicht lassen sich schwer wieder wegretuschieren. Das weiß Beatrix Esser aus sehr langer Erfahrung: Die Begründerin des Kölner Kosmetikunternehmens MaBea darf sich mit dem Titel „1. Internationale Meisterin im Permanent Make-up“ schmücken und hat bereits mehr als 1500 Pigmentiererinnen ausgebildet. Brigitte.de: Was kann man mit Permanent Make-up eigentlich alles