20 % Rabatt zum Weltfrauentag!

Neu bei MaBea: Plasmabehandlung mit PlasM

27. Juli 2017 Allgemeines

Strahlende Augen und glatte Haut ist keine Frage des Alters mehr!

Neue Plasma-Technologie eröffnet sensationelle Möglichkeiten, um den Jahren ein echtes Schnippchen zu schlagen.

Sie erhalten diese innovative Behandlung von Beatrix Esser persönlich. Frau Esser glänzt nicht nur seit Jahren mit ihrem perfekten MaBea Permanent Make-up. Ihr können Sie sich auch bei unserer neuen Dienstleistung ganz anvertrauen – Sie sind in den besten Händen.

Die Plasma-Technologie ermöglicht es ohne Risiko von Narkose oder Einsatz von Skalpell, Oberlider zu straffen und Falten zu glätten.

Folgende Areale werden behandelt:

  • Ober- und Unterlid
  • Krähenfüße
  • Stirn- und Zornesfalten
  • Erdbeerkinn
  • Champagnerbäckchen
  • Nasolabialfalten
  • Altersflecken

Weitführende Informationen bekommen Sie unter: Leistungen/Plasmabehandlung mit PlasM.

 

PR-Mitteilung: Beatrix Esser startet durch mit „MaBea on Tour“

21. Juli 2017 Presse

Köln. Beatrix Esser ist seit vielen Jahren die Expertin für Permanent Make-up. Seit 1980 hat sie ihr eigenes Studio in Köln-Deutz. Dort hat sie schon vielen Frauen ihren Traum von dauerhaft perfekten Make-up erfüllt. Jetzt zieht es sie noch mehr in die weite Welt hinaus.

Permanent Make-up bundesweit und über die Landesgrenzen hinaus

Auch wenn die Zentrale in Köln liegt, war Beatrix Esser schon immer auch in anderen Städten für ihre Kundinnen da. Die MaBea-Partnerstudios sind in ganz Deutschland und in der Schweiz verteilt. Die Kölnerin ist an bestimmten Tagen in diesen Partnerstudios vor Ort und ermöglicht so den Kundinnen ein original MaBea-Permanent Make-up von der Meisterin persönlich.

„Ich suche immer neue Herausforderung“, erzählt Frau Esser. „Mein Hauptstudio MaBea in Deutz übergebe ich vertrauensvoll an meine liebe Kollegin Roxy von Hoff. Sie hat bei mir von der Pike auf gelernt und ist seit fast 20 Jahren ein fester Bestandteil meines Teams. “ Roxy von Hoff übernimmt die Rolle der Studioinhaberin, während Beatrix Esser sich vermehrt um die Außentermine kümmert.

Experten-Schulung in Tel Aviv

Sogar bis nach Tel Aviv hat es das Permanent Make-up von MaBea geschafft. Dort hat Beatrix Esser eine Masterclass-Schulung geleitet, bei der sie ihr Wissen an 30 junge israelische Permanent-Make-up-Profis weitergab. Diese internationale Resonanz überraschte die engagierte Permanent Make-up Meisterin dennoch: „Skandinavien, die Türkei und Portugal haben angefragt und ich muss gestehen, ich fühle mich geehrt“, erklärt sie.

Sommerfest in Rottenburg

Auf dem diesjährigen Sommerfest am Samstag, 1. Juli, haben alle schönheitsbewussten Interessentinnen Gelegenheit, von renommierten Beauty-Profis die Geheimnisse dauerhafter Schönheit zu erfahren. Allen voran MaBea-Gründerin Beatrix Esser. Schon auf dem Sommerfest 2014 überzeugte sie besonders durch ihre Live-Demonstrationen. So soll es auch dieses Jahr wieder sein. Wer einmal einer wirklichen Meisterin über die Schulter schauen möchte, hat hier Gelegenheit dazu.

Selbstverständlich gehört auch wieder kostenloses Vorzeichnen zum Programm. So kann „frau“ sehen, wie ihr Permanent Make-up in ihrem Gesicht später aussehen wird. Denn individuell und typgerecht – das steht bei der erfahrenen Beatrix Esser ganz oben auf der Liste.

Großzügige Gastgeberin ist auch in diesem Jahr wieder Riccarda Keppler mit ihrem Studio „Riccarda’s Haarmonie“: Mit meisterlichem Können und innovativen Farb- und Schnitt-Techniken verschönert die attraktive Friseur-Meisterin seit vielen Jahren ihre Kundinnen.

Last but not least ist selbstverständlich auch Claudia Talamini-Müller, seit 15 Jahren exklusive MaBea-Kooperationspartnerin für Baden Württemberg, auch wieder mit dabei. Sie verschönert in ihrem Beauty-Studio „La Donna“ bereits seit 20 Jahren ihre Kundinnen und kennt sich bestens aus mit den aktuellen und effektiven Beauty-Methoden. Besonders freuen dürfen sich alle Gäste wieder auf den großzügigen Sommerfest-Rabatt von 50 Prozent auf jedes Permanent Make-up. Um 12 Uhr gehts los mit dem Sommerfest 2017 bei Riccarda‘s Haarmonie in der Graf-Wolfegg-Straße 8 in Rottenburg. Ihre Terminanmeldungen nehmen Sie bitte unter der Telefonnummer 0 74 72 / 28 25 22 vor. Falls der Tag bereits ausgebucht sein sollte, dürfen Sie sich auch dieses Jahr wieder Ihren Gutschein zum halben Preis erwerben! Dann steht dem Fest der Schönheit ja nichts mehr im Wege!

MaBea unter neuer Leitung weiter auf Erfolgkurs

MaBea unter neuer Leitung weiter auf Erfolgskurs!

Dass blonde Frauen süß und bei den Männern beliebt sind – ist bekannt und keine große Überraschung…

MaBea zeigt nun aber noch eine andere Seite dieses Klischees. Zwar ist die neue Geschäftsführerin Roxy von Hoff auch blond, hübsch, aber wer glaubt, dass hinter diesem hübschen Köpfchen nichts anderes steckt, irrt gewaltig.

Mittlerweile ist es fast 20 Jahre her, dass sie sich bei MaBea-Chefin  Beatrix Esser um die Stelle einer Nageldesignerin beworben hat. Beatrix Esser erkannte damals schnell das große Potential ihrer Bewerberin und die Dinge nahmen ihren Lauf…

Roxy durchlief alle Ausbildungen im Kölner Unternehmen bis sie schließlich an die Königsdisziplin, das MaBea Permanent Make-up durfte und von da an war schnell klar: das wird auch ihre Zukunft und endlich hatte die Internationale Meisterin ihre Nachfolgerin für das rheinische Erfolgsunternehmen gefunden.

In vielen Jahren Ausbildung unter den strengen Augen der Internationalen Meisterin wurde Roxy von Hoff nichts geschenkt.

Talent, Fleiß und Disziplin – so würde die junge MaBea2.0-Chefin es heute zusammenfassen, fragt man sie danach, was ihr geholfen hat, in die „großen Fußstapfen“ ihrer Förderin und mittlerweile Freundin Beatrix Esser zu treten.

Seit 1.1.2017 ist sie nun Geschäftsführerin und genießt das volle Vertrauen aller MaBea-Kundinnen.

Schließlich kennen diese die Jungunternehmerin seit vielen Jahren und wissen, dass sie auf die gewohnte Qualität vertrauen können.

Fragt man die attraktive MaBea 2.0-Chefin nach ihren Zielen, so antwortet sie eher bescheiden: „Das  Unternehmen im Sinne der Gründerin Beatrix Esser weiter auf Erfolgskurs zu halten“.

Permanent Make up / Lippenpigmentierung von MaBea

28. Dezember 2016 Permanent Make-up

Zwischen den Tagen lassen wir es bei uns ausnahmsweise etwas ruhiger angehen. Trotzdem möchten wir die Zeit nutzen, um unseren Kunden und interessierten Menschen unsere Arbeit zu zeigen. Im Folgenden zeigen wir die Pigmentierung von Lippen bei uns im Haus:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9aUEp2MF9aeFcxYyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

 

Schönheit, die unter die Haut geht – Welt der Frau (2.3.2000)

19. Dezember 2016 Retro

Im Jahr 2000 gab es in der bekannten Zeitschrift „Welt der Frau“ ein großes Special zum Thema Permanent Make-up veröffentlicht. Neben Beatrix Esser sind noch 2 weitere Spezialisten befragt worden, was für ein perfektes Permanent Make-up wichtig ist. Anbei ein kleiner Ausschnitt von der Kölner Spezialistin:

Immer mehr Frauen entscheiden sich für Permanent-Make-up, um dauerhaft schön auszusehen. Doch wird es nicht professionell gemacht, kann es häßliche Überraschungen geben. Wir präsentieren drei Meisterinnen ihres Fachs, die das kreative Handwerk aus dem Eff-Eff beherrschen.

Vorbei die Zeiten des zeitraubenden morgendlichen Schminkrituals. Statt Lippenstift und Eyeliner entscheiden sich immer mehr Frauen für ein sogenanntes Permanent-Make-up und lassen sich einen verführerischen Schmollmund, feine Lidstriche oder kunstvoll geformte Augenbrauen von Profihand zeichnen.

Der Markt  boomt, was sich in einer ständig wachsenden Zahlt von Anwenderinnen und mittlerweile rund 30 Herstellern dokumentiert, die mit diversen Methoden um die Gunst schönheitsbewußter Kundinnen buhlen. Sie versprechen perfekte Pigmentierungen, die, je nach System, zwei bis fünf Jahren halten – und erfüllen damit den Wunsch vieler Frauen, der nicht erst dem heutigen Zeitgeist entspringt. Schon im alten Asien wurden in Bambusstäbchen eingewickelte Nadeln zur dekorativen Verschönerung verwendet, wie alte Dokumente verraten. „Dort wurden viel später auch die ersten Geräte entwickelt, die jedoch mehr kleinen Nähmaschinen ähnelten und entsprechende Ergebnisse lieferten,“ berichtet Beatrix Esser, Chefin des Kölner Unternehmens MaBea.
Die Kölner Schönheitsexpertin muß es ja wissen. Schließlich hat sie als „1. Internationale Meisterin im Permanent-Make-up“ bewiesen, daß sie ihr Handwerk beherrscht. Mit dem von ihr entwickelten und produzierten MaBea-Permanent-Make-up etablierte sie darüber hinaus eines der führenden Systeme der Branche. „Statt blasser Theorie bestimmten praktische Anforderungen und Bedürfnisseder Anwenderin die Entwicklung bis ins kleinste Detail, „ erläutert die gefragte Beauty-Spezialistin. Um perfekte Ergebnisse zu erzielen und anspruchsvolle Kundinnen zufriedenzustellen, werden in ihrem Institut in der ersten Sitzung zunächst einmal ganz normale Make-ups gezeichnet – ohne Softliner und ohne Pigmentierfarben.
„Diese Vorzeichnung erfüllt mehrere Funktionen: Zum einen demonstriert sie der Kundin, wie ihr Permanent Make-up aussehen wird, wenn es fertig ist, zum anderen gewährleistet nur eine perfekte Vorzeichnung auch ein perfektes Permanent Make-up.“

Erst in der zweiten Sitzung beginnt die eigentliche Pigmentierung. Dafür wird mit einem Vorzeichenstift die zukünftige Kontur festgelegt und anschließend mit dem Softliner nachgearbeitet. Da direkt auf der Linie der Vorzeichnung gearbeitet wird, ist diese ausschlaggebend für die Qualität des vollendeten Permanent Make-up.
Ein natürliches Aussehen hat bei allen Zeichnungen oberste Priorität. „Selbstverständlich kann der Natur etwas nachgeholfen werden, aber die ungefähre Vorgabe, wie das spätere Permanent Make-up aussehen wird, ist im Gesicht der Kundin bereits angelegt,“ reduziert Beatrix Esser allzu euphorische Erwartungen. „Die exakte Vorzeichnung und das darauf basierende Pigmentieren unterstreichen die natürlichen Pluspunkte und gleichen kleine Unebenmäßigkeiten aus.“

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aktuelles. Aktuelles

Zurück